Der Rot-Gold Ball 2018

25. Juli 2018

Eine Ballpremiere gab es in diesem Jahr. Nicht wie gewohnt in der Willy-Zinnkann-Halle in Büdingen, sondern in der bis auf den letzten Platz ausverkauften Horlofftalhalle in Echzell fand der diesjährige Rot-Gold Ball unter dem Motto „Dancefever“ statt.

Nach den Begrüßungsworten durch den Ersten Vorsitzenden, Herrn Helmut Stamm, sowie dem Bürgermeister der Gemeinde Echzell, Herrn Wilfried Mogk, eröffneten „Banat al Amar“, die Töchter des Mondes, aus der Gruppe für Orientalische Tänze des TSC Rot-Gold Büdingen den Ball. Mit Doppel-schleiergewändern tanzten sie eine von der Trainerin Ute Crispens zusammen-gestellte Choreografie zum Musiktitel „Lovestory“ und begeisterten das Publikum zum ersten Mal an diesem Abend.

Sabine Haas mit Partner „Lemmi“ Lämmermeier, TC der Frankfurter Kreis, präsentierten den Gästen in zwei Showblocks die 5 Standardtänze des Welttanz-programmes.

Dass beide aktuell für eine Teilnahme am Welttanzturnier in Blackpool, England, in Vorbereitung sind, wusste der Moderator des Abends, Erich Mäser, zu berichten.

Mit stürmischem Applaus wurden sie am Ende ihres Vortrages von der Tanzfläche begleitet.

Zwischen den beiden Tanzshows hatten 21 junge Damen der „Dance Company“ des Ballettstudios Wagner-Rogoschinsky aus Friedberg sich die Musikfilme der 80-iger Jahre zum Thema gemacht.

Zur Musik aus den Tanzfilmen „Fame“, „A Chorus Line“ oder „Dirty Dancing“ führten sie zurück in die Zeit der damaligen Kultfilme.

Den Abschluss des bunten Programmes dieses Ballabends gestaltete die Lateinformation des TSC Niddatal. „Phoenix – Auferstanden aus der Asche“, so lautete das Thema ihres aktuellen Formationstanzes in den lateinamerikanischen Tänzen.

Ob Cha-Cha-Cha, Rumba, oder Paso Doble, die Tänzerinnen und Tänzer zeigten eine fantastische Darbietung. Und auch hier, wie bei allen vorangegangenen Tanzschows an diesem Abend, wollte der Applaus kein Ende nehmen.

Bevor die Gäste dann bis weit nach Mitternacht noch zu den Klängen der Tanz- und Showband „Holidays“ tanzen konnten, hatte der Veranstalter noch eine kleines Bonbon im Ärmel. Jede Eintrittskarte war ein Los für die Verlosung wertvoller Sachpreise.

Und so war es nur allzu verständlich, das man überall nur lobende Worte für diesen ersten Ball dieser Art in Echzell hören konnte.

Ob der TSC Rot-Gold Büdingen und der Tanzkreis Echzell eine Wiederholung an gleicher Stelle im kommenden Jahr planen, steht derzeit noch nicht fest.

Scroll Up

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen